Die neue Station der Linie U 4 wird im Dezember an den Elbbrücken ihren Betrieb aufnehmen. Doch Pläne, die Verkehrslinie auch über die Hafen City auf die andere Elbseite hinaus zu verlängern, gab es bereits. Nun werden diese sehr konkret, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. Hamburgs Oberbaudirektor Franz-Josef Höing habe sich auf der ersten öffentlichen Präsentation der Senatspläne für den neuen Stadtteil Kleiner Grasbrook für eine konkrete Verlängerung ausgesprochen: “Eine U-Bahn ist am besten geeignet, die vielen Menschen dorthin zu bringen und wieder abzuholen”, sagte Höing. Das Beispiel der HafenCity habe gezeigt, dass man für einen neuen Stadtteil frühzeitig einen leistungsfähigen öffentlichen Nahverkehr brauche – auch um die Grundstücke dort besser vermarkten zu können. Mehr lesen Sie hier.