Was ist eine Hafencity-Kunst-Kuratorin? Und was macht die eigentlich genau? Und betrifft dies dann auch den Baakenhafen? Wenn Sie sich dies jetzt auch fragen, hilft dieser Text des NDR.

Ellen Blumenstein, so heißt die Kuratorin, kommt aus Berlin und hat für HafenCity (und natürlich auch den Baakenhafen) viel vor:

„Menschen für den Stadtteil begeistern, der Hafencity eine kulturelle Identität geben, das ist ihre Aufgabe. Denn oft fehle es hier und dort noch an Lebendigkeit, sagt Blumenstein. Das Viertel brauche mehr als schicke Fassaden, der Blick dahinter sei wichtig, das denkt Blumenstein seit dem ersten Tag. “Das entspricht meinem allerersten Eindruck, als ich durch die Hafencity gelaufen bin. Da habe ich immer gedacht: Man will in diese Häuser rein. Und zwar nicht nur in die, die für einen bestimmt sind, sondern man will selbst etwas rausfinden und eigenständig agieren”, sagt Blumenstein und fügt hinzu: “Ich glaube, man kann langfristig nur in Strukturen eingreifen, wenn man als Akteur selbst sichtbar ist. Das bedeutet, man muss langfristig als Institution wahrgenommen werden.”

Einen Verein, der sich in Sachen Kultur und HafenCity engagiert, hat sich jüngst gegründet. Was es alles sonst schon so gibt, ist beim Netzwerk aufgelistet.